Neue „Dreizahn-Ahornbäume“ werden am heutigen Montag gepflanzt

0
241

Brunnenplatz Hervest

Anfang 2019 mussten sehr kurzfristig zehn wegen Krankheit abgängige Kastanien am Brunnenplatz in der Hervester Gartensiedlung gefällt werden. Die Pflanzung von neuen Bäumen – geplant vor zwei Wochen – musste nach dem heftigen Wintereinbruch zwar verschoben werden, konnte aber am heutigen Montag (22.02.2020) durchgeführt werden.

An der Auswahl der neuen Bäume waren die Bürger im Oktober beteiligt. Die Grünflächenabteilung hatte drei Baumarten unterschiedlicher Größe benannt und auch eine Anregung aus der Hervest-Konferenz mit dem Vorschlaggeber diskutiert. Am Ende entschieden sich die Bürger für den Dreizahn-Ahorn – abweichend vom „Favoriten“ der Stadt, der Brabanter Silberlinde.

Der Dreizahn-Ahorn wird ausgewachsen etwas kleiner sein als die Linde, ist für die Standort-Bedingungen aber ebenso hervorragend geeignet und ist auch den Veränderungen durch den Klimawandel gewachsen.

Ausgewachsen wird Acer buergerianum – so der lateinische Name – 12 bis 15 Meter hoch. Mit cremefarbenen Blüten in kleinen gestielten Dolden gilt der Baum als Nährpflanze für Bienen. Ausschlaggebend für die Auswahl der Bürger war ein besonderer Aspekt: Das Farbspiel der Blätter. Im Austrieb sind sie kupferrot, werden dann sattgrün glänzend und im Herbst verfärben sich die Blätter rotorange.

Text: Pressedienst der Stadt Dorsten
Fotos: Stadt Dorsten. Auszubildende Maren Tillmann und Gartenfacharbeiter Michael Pyschny beim Einpflanzen der neuen Bäume auf dem Brunnenplatz in Hervest.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT