Hans Delsing +

0
211
Hans Delsing (re) bei einer Spendenübergabe am Therapiezentrum Hof Feuler in Marl im April 2019

Hans Delsing, Gründer und Ehrenvorsitzender der Mr. Trucker Kinderhilfe, ist mit gerade einmal 70 Jahren gestorben.

Als “Mr. Trucker” mit seinen speziell lackierten und auf Hochglanz polierten Trucks auf Show-Veranstaltungen berühmt geworden, organisierte er 1990, kurz nach der Wende, nach Glasnost und Perestroika, einen großen Transport nach Russland: 5 Lastwagen brachten 170 Tonnen Hilfsgüter nach Moskau. 1991 gründete er dann die “Mr. Trucker Soforthilfe”, die sich bis 2011 besonders in Waisenhäusern in Litauen engagierte: Ein Blockheizwerk aus Schweden, eine Kasernenküche aus Rheine, unzählige Betten und Matratzen, Berge an Lebensmitteln und Kinderkleidung brachten er und seine vielen Helfer nach Litauen. Im Verein war er bis 1994 Vorsitzender, anschließend bis heute Ehrenvorsitzender; sein Einsatz wurde geehrt mit dem Bundesverdienstkreuz 1998.

Der legendäre brombeerfarbene Mr. Trucker IVECO nach der Renovierung 2016. Bild mit freundl. Genehmigung von https://www.red-rebel-trucking.de/

Als sich die Lage im Osten etwas entspannte, galt der besondere Augenmerk der Not vieler Kinder und ihrer Familien in Dorsten & Umgebung. Der Verein wurde 2012 umbenannt in “Mr. Trucker Kinderhilfe” und widmete sich fortan Hilfs- und Förderprojekten in unserer Region.

Zur Feier des 30-jährigen Bestehens Anfang 2021 wurde mal Bilanz gezogen: Über eine Million Euro hat der Verein bislang gesammelt und schnell, punktgenau und unbürokratisch an Institutionen weitergegeben, die Kinder und Familien unterstützen.

 

Herzlichen Dank, Hänschen, für Dein Engagement; Du hast in Dorsten, vor allem auch in Hervest, deutliche Spuren hinterlassen!

jotw

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT